Mit jeder Handlung möchten wir etwas erreichen.

Wir möchten im richtigen Licht gesehen werden und in Erinnerung bleiben.

Wir möchten Botschaften vermitteln und verstanden werden.

Wir möchten überzeugen und bewegen.

Wir möchten nachhaltig kommunizieren und emotional ansprechen!

 

Dafür sollten einige Grundvoraussetzungen beachtet werden:

Wir müssen eine Basis für nachhaltige und emotionale Verankerung schaffen.

Wir müssen unsere Kommunikation zielgerichtet und konzeptionell ausarbeiten.

Und wir müssen unser Auftreten strukturiert durchführen.

Wir müssen Ideen konzipieren, Content inszenieren und Abläufe kontrollieren.



LIVE-KOMMUNIKATION

Botschaften transportieren, Meinungen prägen und Handeln bewirken: Das sind die Ziele einer jeden Marketing-Aktivität. Doch gerade in einer Zeit der Informationsüberflutung stellt es eine große Herausforderung dar, diese Ziele umzusetzen. Es erfordert nicht nur zielgruppengenaue Kommunikation, sondern vor allem Botschaften, die beim Empfänger nicht nur ankommen, sondern sich dort verwurzeln. Es erfordert echtes Erleben. Es erfordert: Live-Kommunikation!

 

Events, Shows und Messen schaffen Erlebnisräume, in denen Botschaften inszeniert, emotional erfahren und nachhaltig kommuniziert werden können. Live-Kommunikation bedeutet also, eine Marke und ihre Botschaften so zu vermitteln, dass sie mit allen Sinnen erlebt wird.

Und so nachhaltig verankert!


SHOW-PRODUKTION

Wichtige Botschaften, Inhalte und Emotionen müssen kommuniziert und präsentiert werden. Damit sie auch richtig ankommen, braucht es vor allem eines: eine gute Show.

Dafür ausschlaggebend sind drei Hauptfaktoren:

1. Unterhaltung - sprich die Inszenierung

2. Informationen - sprich den Content

3. Dramaturgie - sprich den Ablauf

 

Eine gute Show umfasst häufig weit mehr, als die ZuschauerInnen sehen. Denn im Hintergrund einer jeden Bühnen- oder Show-Produktion steht eine konzeptionelle Ausarbeitung, eine strukturierte Vorbereitung, eine präzise Ablauf-Regie und ein gutes Team. Das umfasst konkret die Konzeption der Inszenierung und Dramaturgie, die Steuerung der Inhalte und Gewerke (wie zum Beispiel Medien, Ton, Licht) sowie die Gestaltung und Koordination des Ablaufs und Teams.


DER ROTE FADEN

Eine Abfolge spannender Aktionen und in Szene gesetzter Informationen reichen nicht aus für eine nachhaltige Vermittlung der gewünschten Botschaften. Als Menschen brauchen wir ein Gesamtbild, um die Aktionen einordnen und verstehen zu können, sowie eine verständliche Struktur, um uns orientieren zu können. Somit sollte jeder Marketing-Aktion eine Grund-Idee zu Grunde liegen, die sich in allen Maßnahmen wieder findet.

Diese Idee beinhaltet die strategische Umsetzung der Ziele und Botschaften in die Inszenierung. Sie definiert den "roten Faden" der sich durch das gesamte Event zieht.

 

Die Idee und die Inszenierung prägen jede Maßnahme des Events und spiegeln sich somit in jedem Baustein und Programmpunkt wider. Sie schaffen einen sinnvollen Zusammenhang der Aktionen, eine logische Orientierung im Geschehen sowie intuitives Verstehen und Annehmen der Botschaften.